Bis zum Horizont, dann links! - Komödie nach dem gleichnamigen Film

am 13. Oktober 2019
Beginn: 19:00
Ende: 21:30

Komödie von Dieter Hauke nach dem gleichnamigen Film von Bernd Böhlich mit Horst Janson, Sarah Jane Janson und Marianne Rogée.

Zum Inhalt

Ein Altersheim - hier mal nicht Endstation, sondern Ausgangspunkt einer wunderbaren, Mut machenden Geschichte: Die aparte und rüstige Rentnerin Annegret Simon ist neu in der Seniorenresidenz Abendstern – ihr Sohn hat für diesen „Umzug“ gesorgt. Wiewohl äußerlich noch zu den eher ansehnlichen Exemplaren dieser Art Etablissement gehörend, handelt es sich für Annegret bei Abendstern um wenig mehr als eine „Grabkammer mit Beleuchtung“ für Menschen, die nach Ansicht ihrer Angehörigen „das Verfallsdatum überschritten“ haben. Sie war dem Tapetenwechsel von Anfang an kritisch gegenübergestanden und sieht sich in dieser Haltung bald bestätigt, denn Chorproben, gemeinsames Plätzchenbacken und alberne Spieleabende sind nicht wirklich das, was sie sich für die kostbare Zeit des letzten Lebensabschnitts vorgestellt hatte. Ununterbrochen wird die enervierende Langeweile im Heim nur durch den Erlass und die Kontrolle von immer neuen „Hausregeln“, mit denen die Bewohner geknebelt und eingeschränkt werden.

Zum Glück ist Annegret nicht allein: Die ehemals berühmte und leicht exaltierte Ex-Schauspielerin Fanny Dé Artong, der aufmüpfige Rentner Joseph Tiedgen –Pilot im Ruhestand– und sein Zimmergenosse Willy Stronz sowie das Ehepaar Herbert und Margarete Miesbach, sie sitzt leider im Rollstuhl und spricht kaum noch, sie alle haben wie Annegret die Nase voll von einem Leben auf dem Abstellgleis, betreut von der zwar attraktiven, aber mit harter Hand regierenden Schwester Amelie.

Als die Bewohner des Seniorenheims zu einem Rundflug in einem historischen Flugzeug eingeladen werden, beschließt die Rentnergruppe, sich nicht länger in ihr Schicksal zu fügen, sondern die Maschine und damit sich selbst zu entführen – ans Mittelmeer.

Auszubrechen, frei zu sein, ihren Sehnsüchten und Träumen die vielleicht letzte Chance zu geben.                                   

Freuen Sie sich auf eine zartbissige, aber liebenswürdige Geschichte mit viel Hintersinn, eine herzerwärmende Komödie voller Witz, berührender Momente und Lebenslust – ein generationsübergreifendes Vergnügen !

Diese Veranstaltung ist Teil der Theater-Abonnement-Reihe, Spielzeit 2019/2020. Start des ABO-Verkaufs ist am Montag, 24.06.2019 im Kulturamt Röthenbach, Tel.: 0911 / 9575 - 122 und -133.

Sofern Sie nur an Einzelkarten interessiert sind, erhalten Sie diese ab 9. September 2019 im Kulturamt Röthenbach, sowie an allen bekannten Vorverkaufstellen und online unter www.eventim.de.

Preise für ein Theater-Abonnement:

PG 1 (Reihe 1 bis 5) 128,- EUR

PG 2 (Reihe 6 bis 10) und Reihe 21) 120,- EUR

PG 3 (Reihe 11 bis 15 und Reihe 22 bis 24) 100,- EUR

PG 4 (Reihe 16 bis 20) 68,- EUR

Preise für Einzelkarten:

PG 1  26,- EUR

PG 2  24,- EUR

PG 3  21,- EUR

PG 4  15,- EUR

Veranstalter

Stadt Röthenbach a.d.Pegnitz | Kulturamt
90552 Röthenbach a.d.Pegnitz
Tel. 0911/9575-121, -122 oder -133
Fax 0911/9575-147
kulturamt@roethenbach.de
http://www.roethenbach.de


Sitzplan


Zum Vergrößern bitte anklicken.