** Abgesagt** Pater Brown und der Tod des Schneewittchens

am 8. Mai 2021
Beginn: 20:00
Ende: 22:30

** Leider wurde auch diese Veranstaltung von Seiten der Agentur abgesagt **

Ein humoristischer Thriller von Dogberry & Probstein unter der Regie von Thomas Rohmer

Mit dabei sind:

Thomas Rohmer, Erika Skrotzki, Alexander Milz, Pius Schmidt, Manuela Denz, Rebecca Lara Müller, Peter Fricke und die Stimme Gottes (von Harald Krassnitzer)

Das erwartet Sie:

SPANNEND UND IMMER WIEDER WITZIG - VON DER ERSTEN BIS ZUR LETZTEN MINUTE ...

?In einer nahegelegen, zerfallenen Kapelle begegnet Pater Brown einem verwirrten Landstreicher, den schlecht verheilte Verbrennungen an seinen Händen quälen. Er nimmt ihn bei sich auf, um ihn der Obhut seiner Haushälterin, Mrs. Smith, zu übergeben. Brown interessiert sich für den gefallenen Mann und versucht, dessen Erinnerungen zu wecken. Sehr zum Leidwesen seiner peniblen Haushälterin Mrs. Smith, für die der Fremde nichts als Ärger verheißt. In seinen verwirrten Phrasen, die an düstere Märchen erinnern, sieht sie gar den Leibhaftigen persönlich.

?Tatsächlich wird der Fremde schon bald darauf von der Polizei identifiziert. Er ist der gesuchte Ebenholz-Händler Michael Snow, der verdächtigt wird, seine Frau und seine Tochter, die beide vermisst werden, umgebracht zu haben.

Brown erwirkt bei Inspektor Malone ein Kirchenasyl für den Mann, bis dessen Erinnerungen zurückgekehrt sind. Snow fängt an, sich in den Gesprächen mit Pater Brown zu erinnern und bekennt sich schuldig. Brown jedoch hält Snow keines Verbrechens für fähig. In einem Zwiegespräch mit Gott erfährt Brown, dass er zwar Recht hat, dass das aber wenig Unterschied machen wird. ...

Brown ist in seinem Element und schickt seinen Mesner Flambeau, einen jungen, hochbegabten Ex-Safeknacker, den er wieder auf den rechten Weg gebracht hat, nach Port Bloodsmouth, um dort in Snow‘s früheres Anwesen einzubrechen. Aus dem Haus soll Flambeau alles mitbringen, was ihm verdächtig erscheint. Flambeau kehrt mit einem Brettspiel, Schröpfköpfen, einer

Rasierklinge und einem kleinen silbernen Becher wieder, die er im Schreibtisch von Snow‘s verschwundener Ehefrau Alina in einem Geheimfach gefunden hat.

?Nun kommt Browns besondere intuitive Gottesgabe zum Zuge: Er berührt die Gegenstände und vor seinem inneren Auge spielt sich ein gespenstisches Szenario ab.

Humorvolle Dialoge, die immer wieder zum Schmunzeln anregen und Hochspannung pur! 
Ein "echter Pater Brown" eben! ?Freuen Sie sich auf einen humoristischen Thriller in grandioser Besetzung! Ermitteln Sie mit Pater Brown und seinem Team zusammen und rätseln Sie mit!

Der Kartenvorverkauf beginnt ab 01.12.2020 ausschließlich im Kulturamt Röthenbach telefonisch unter 0911 9575-121 / - 122/ - 133 sowie gerne auch per Email an kulturamt@roethenbach.de.

Vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin können die reservierten Karten dann im Kulturamt Röthenbach abgeholt werden. Gerne schicken wir die Karten (inkl. Rechnung) auch zu.

Eintrittspreise:

PG 1 (Reihe 1 bis 5)       26,- EUR

PG 2 (Reihe 6 bis 10)      21,- EUR

PG 3 (Reihe 11 bis 14)    16,- EUR

Ermäßigungen:

Schüler, Studenten, Bundesfreiwilligendienstleistende sowie Arbeitslose erhalten gegen Vorlage ihres Ausweises im regulären Vorverkauf 30 % Ermäßigung auf den Abonnementpreis in allen Preisgruppen. Diese Karten können im Kulturamt Röthenbach, bei den Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.eventim.de erworben werden. Inhaber eines Schwerbehindertenausweises (mit einem Behinderungsgrad ab 80 %) erhalten auf ihre Eintrittskarten in allen Preisgruppen eine Ermäßigung von 30 %. Schwerbehinderte mit dem Merkzeichen „B“ im Schwerbehindertenausweis (Begleitperson) sowie deren Begleitperson erhalten gegen Vorlage ihres Ausweises 50 % Ermäßigung auf den Abonnementpreis. Rollstuhlfahrer, die im Rollstuhl sitzen bleiben, benötigen keine Eintrittskarte.

Auf die Übersicht der wichtigsten Regelungen zum Vorstellungsbesuch (Einhaltung der Abstandsregel sowie der Hygieneempfehlungen, Maskenpflicht) während der Corona-Pandemie wird ausdrücklich hingewiesen.

Da diese Regelungen ständigen Veränderungen unterworfen sind, bitten wir um Beachtung der aktuellen Informationen und Hinweise, die Sie u.a. auf unserer Homepage www.karl-diehl-Halle.de vorfinden.

 

Veranstalter

Stadt Röthenbach a.d.Pegnitz | Kulturamt
90552 Röthenbach a.d.Pegnitz
Tel. 0911/9575-121, -122 oder -133
Fax 0911/9575-119
kulturamt@roethenbach.de
http://www.roethenbach.de